Reitunterricht & Pferdetraining in Celle und Umgebung
Reitunterricht & Pferdetraining in Celle und Umgebung

Capper

Capper ist ein 6-jähriger Tinker Wallach, der schon einmal seine Ausbildung begonnen hatte, diese dann aber abbrechen musste. Seit dem 15.05.2016 ist er nun in meiner Obhut und beginnt die Grundausbildung zum Reitpferd noch einmal neu. Da er ein großer, kleiner Angsthase ist, stehen Vertrauen in den Reiter, Sicherheit unter dem Sattel und ein regelmäßiges, liebevolles und konsequentes Training im Mittelpunkt - wobei er gleichzeitig die überflüssigen Pfunde loswerden soll. Capper macht bereits gute Fortschritte und wir werden gerade ein Team. Ich freue mich auf die weitere Arbeit mit ihm!

Heute am 12.08.2016 hat Capper wieder den Heimweg angetreten. In 3 Monaten Training hat er sehr große Fortschritte gemacht. Er läuft nun locker und entspannt in allen 3 Gangarten unter dem Reiter, hat seine Angst und Anspannung abgelegt und zeigt sich nachgiebig und motiviert. Das Highlight war gestern der letzte Geländeritt, alleine, am langen Zügel, voller Vertrauen in seinen Reiter. Cappers Besitzerin war mehrmals zum reiten da und freute sich auch heute noch einmal über die Ruhe, die ihr Pferd nun ausstrahlt. Die Arbeit mit Capper war anspruchsvoll, hat aber großen Spaß gemacht und wieder einmal gezeigt, dass mein Weg der richtige ist - mit Ruhe, Konsequenz, Geduld und viel Liebe zum Pferd.

 

Cappers Besitzerin Vanessa schreibt:

Ich habe meinen angerittenen 6 jährigen Wallach zu Dir gegeben, da er nach einem schweren Unfall vor Angst kaum reitbar war. Nach nun 3 Monaten Beritt, mit Platz und Geländearbeit, traue ich mich wieder ohne Bauchweh auf mein Pferd. Du hast ihm mit viel Geduld, Konsequenz und vor allem Liebe, das Vertrauen wieder gegeben, das Capper vom Reiter brauchte, ich ihm durch das erlebte aber nicht geben konnte. Durch Dich bin auch ich wieder in der Lage, meinem Pferd und auch mir selbst zu vertrauen. Endlich können wir uns auf die eigentliche Arbeit konzentrieren, ohne kleine oder größere Katastrophen.

Jean Claude Dysli sagte mal,:
"Die wichtigste Hilfe bei der Pferdeausbildung ist die Herzhilfe. Ohne Liebe geht es nicht.“ 
Er hat so Recht.
Danke für Deine Herzhilfe, sagen Capper und Vanessa!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cornelia Marks -- Das kopieren, speichern und versenden von Bildern, Texten, Videos und Dokumenten von dieser Homepage ist untersagt.